Montag 18 Nov 2019
Drucken

Haut- und Händedesinfektion


ANOLYTE ist eine besonders gut verträgliche Lösung zur Anwendung auf der Haut.

Das Hände-Desinfektionsmittel ist frei von Farbstoffen und Parfüm. Es ist rückfettend und hervorragend wirksam gegen Bakterien, Pilze und gehüllte Viren.

Einwirkzeit: Nur 30 sec. Einwirkzeit zur chirurgischen und 20 sec. zur hygienischen Händedesinfektion. Bei Dauergebrauch ist ANOLYTE besonders gut verträglich.

Wirkstoff: Nacl 0,26%; Hyperchl. Säure (HCIO) + Hyperchl. Ion (OCI) 0,05%, pH ~7,2 

Wirkungsspektrum: Bakterizid, fungizid, tuberkulozid, viruzid (inkl. HBV, HIV, HCV). Wirksam gegen Herpes simplex-, Influenza A-, SARS-Coronavirus, Adeno-, Polyoma- und  Rotavirus.

Anwendungsbereiche: Zur hygienischen und chirurgischen Händedesinfektion zum  Einreiben. Für alle hygienerelevanten Bereiche in Gesundheitswesen und Industrie, in der häuslichen Kranken-, Alten- und Säuglingspflege. Schützt vor Ansteckungen in öffentlichen  Einrichtungen und auf Reisen.

Dosierung: ANOLYTE unverdünnt in die trockenen Hände einreiben, dabei alle  Hautpartien erfassen. Besonderes Augenmerk auf Fingerkuppen und Daumen legen. Die Hände müssen während der gesamten Zeit mit ANOLYTE feucht gehalten werden.

Schwangerschaft und Stillzeit: Keine Risiken bekannt

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: Keine bekannt

Hygienische Händedesinfektion und Tb-Inaktivierung: mind. 2 x in 20 sec. in trockene Hände einreiben

Virus-Inaktiverung: Herpes, Rota, Vaccina, HBV, HIV, Polio, Adeno, Popova

Chirurgische Händedesinfektion: Die trockenen Hände und Unterarme vollständig mit ANOLYTE benetzen und über mindestens 30 sec. so oft wie nötig einreiben und feucht halten ohne abzuspülen.

Nebenwirkungen:  Keine bekannt

Darreichungsform: Lösung zur Anwendung auf der Haut

Inhalt: Laut Aufdruck auf Etikette (500 ml, 1 Liter, 5,0 Liter, 10 Liter)

Hinweise: Bitte beachten Sie das auf dem Etikett angegebene Verfallsdatum. Nach Ablauf dieses Datums  soll das Desinfektionsmittel nicht mehr angewendet werden. Nach dem ersten Öffnen des Behältnisses ist die Lösung noch 6 Monate haltbar. Nicht über 30°C lagern.

Einwirkzeiten:

Hygienische Händedesinfektion   20 sec.   Herpes simplex-Virus   10 sec.
Bei Tb zweimal anwenden   15 sec.   Influenza A-Virus   10 sec.
Chirurgische Händedesinfektion   30 sec.   SARS-Coronavirus   10 sec.
MRSA   10 sec.   Rotavirus   10 sec.
Salmonellen    10 sec.   FDA-Keime*   10 sec.
Candida albicans   10 sec.   Adenovirus   30 sec.
begrenzt viruzid (inkl. HBV, HIV, HCV)   10 sec.   Polyomavirus   30 sec.
             

 

 

 

 

 

 

* 59 klinisch relevante Bakterienstämme gem. den Anforderungen der U.S. Food and Drug Administration (FDA) - Empfindliche Keime:
1. Erreger, die bei Harnwegsinfektionen vorkommen
: Citrobacter spp., Citrobacter diversus, Citrobacter freundii 860, Edwardsiella tarda, Enterobacter spp., Enterobacter aerogenes, Enterobacter agglomerans, Enterobacter cloacae, Escherichia coli, Hafnia alvei, Klebsiella spp., Klebsiella oxytoca, Klebsiella pneumoniae, Morganella morganii, Proteus spp. (Indol-positiv), Proteus mirabilis, Proteus vulgaris, Providencia spp., Providencia rettgeri, Providencia stuartii, Serratia spp., Pseudomonadaceae,  Pseudomonas aeruginosa, Grampositive Kokken, Staphylococcus spp., Staphylococcus spp. (Koagulase-negativ), Staphylococcus aureus, Staphylococcus epidermidis, Staphylococcus saprophyticus, Streptococcus agalactiae Gruppe B, Streptococcus Gruppe G, Enterococcus faecium.   

2. Erreger, die bei akuter Gastroenteritis vorkommen: Aeromonas hydrophila, Campylobacter jejuni, Escherichia coli (enterotoxisch), Plesiomonas  shigelloides, Salmonella spp., Salmonella typhi, Shigella spp., Shigella boydii, Shigella  dysenteriae, Shigella flexneri, Shigella sonnei, Vibrio chloreae, Vibrio para-haemolyticus, Yersinia entero-colitica,

3. Andere Erreger: Bacillus cereus, Neisseria gonorrhoeae, Haemophilus influenzae, Clostridium perfringens. Mäßig empfindliche Keime: Pseudomonas  spp., Pseudomonas fluorescens –

4. Andere Keime: Flavobacterium spp., Grampositive Kokken, Enterococcus spp., Streptococcus spp., Streptococcus Gruppe D, Enterococcus faecalis. Resistente Keime: Streptococcus bovis

Entsorgungshinweis:  Gemäß Abfallgesetz entsorgen. Verpackung nur restentleert zum Recycling